Navigation

Details

12. November 2019, 18.30 Uhr, ClubAbend mit Gästen

HABEN DIE VOLKSPARTEIEN NOCH EINE ZUKUNFT? – EINE RATIONALE VISION

mit Prof. Dr. Andreas Rödder

HABEN DIE VOLKSPARTEIEN NOCH EINE ZUKUNFT? – EINE RATIONALE VISION
am Dienstag, dem 12. November 2019, um 18.30 Uhr,

in die Niederlassung des Bankhauses B E R E N B E R G Bolzstraße 8, 70173 Stuttgart ein.

Die SPD befindet sich im freien Fall, und die CDU folgt ihr, so scheint es, mit leichter Verzögerung nach. In den Jahren der großen Koalitionen hat sich der politische Meinungsstreit an die Ränder des politischen Spektrums verlagert. Sie werden immer stärker, während die politische Mitte weithin sprachlos bleibt – eine zutiefst bedenkliche Entwicklung. Wie aber könnte ein neuer und zeitgemäßer Konservatismus aussehen, der diesen Trend auf bürgerlicher Seite umkehrt? Prof. Andreas Rödder analysiert zunächst die aktuelle Lage der deutschen Demokratie und definiert dann den Kern konservativen Denkens, um einen Konservatismus der Zukunft auf konkreten Politikfeldern anzuwenden.

Herr PROF. Dr. ANDREAS RÖDDER
ist einer der bedeutendsten deutschen Zeithistoriker. Seit 2005 ist er ordentlicher Professor 
 für Neueste Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er war Stipendiat am 
 Historischen Kolleg in München sowie Gastprofessor an der Brandeis University, Boston (Ma.) 
 und an der London School of Economics and Political Science. Er hat sechs Monographien 
 veröffentlicht und ist u.a. Mitherausgeber der Historischen Zeitschrift und Mitglied der 
 Wissenschaftlichen Beiräte des Instituts für Zeitgeschichte München/Berlin und des Hauses 
 der Geschichte der Bundesrepublik Bonn/Leipzig.

Für interessierte Gäste steht eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung.
Wir bitten um Ihre Anfrage an Herrn Stefan Zimmermann:

zimmermann(at)wirtschaftsclub-stuttgart.com
oder Telefon: 0152 0447 1455